Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

 
     
 

Biodanza

Biodanza ist eine Einladung die eigene Beweglichkeit zu genießen und die Freude am Leben zu stärken. 

Biodanza richtet sich an Frauen und Männer jeden Alters. In angeleiteten Übungen ergibt sich ein Tanz, den jede/r auf seine Weise tanzen kann. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Verbindung mit dir selbst
In Tänzen mit dir selbst kannst du dich verwurzeln, dich bestärken und deine Bewegung befreien. In einem geschützten Raum kannst du deinen Gefühlen begegnen, die im Tanz ihren ureigenen Ausdruck finden.

Wir schenken uns Raum den eigenen Körper wahrzunehmen, unsere Bedürfnisse zu erspüren, um gut für uns selbst zu sorgen. Dies unterstützt uns Kontakte mit anderen Menschen zu gestalten, wie es für uns selbst stimmig und bereichernd ist - im Tanz und auch im Alltag.

Begegnungen von Mensch zu Mensch
Biodanza eröffnet dir vielfältige Möglichkeiten auf lebendige Weise Kontakte zu gestalten: Jemandem deine Hand zu reichen, einen Augenblick zu teilen, zusammen zu lachen und mitfühlend und wertschätzend im Kontakt zu sein.

Innere Balance   
Wir tanzen erst zu erdiger, feuriger  und schwungvoller Musik, die uns belebt und aktiviert. Darauf folgen Tänze, die uns innerlich ausgleichen und uns zur Ruhe kommen lassen.

Geschichte
Biodanza wurde in den 1960er Jahren von dem Chilenen Rolando Toro-Araneda (Psychologe, Anthropologe, Künstler) ins Leben gerufen. Seitdem wird es beständig weiterentwickelt. Vor gut 30 Jahren hat die argentinische Schülerin Rolando Toros, Cristina Arrieta, Biodanza nach Deutschland gebracht. Heute tanzen weltweit Menschen Biodanza.

Der Begriff Biodanza geht zurück auf bios (griechisch das Leben) sowie danza (spanisch der Tanz) und bedeutet Tanz des Lebens.















.